"Der Mensch muss finden seine volle Freiheit aus der Nullität heraus.

Und das neue Anschauen muss sich gebären aus dieser Nullität.

Der Mensch muss seine ganze Kraft aus dem Null-Nichts heraus finden."

Rudolf Steiner

 

TÖTE DEN NICHTS-DIKTATOR, WENN DU IHM BEGEGNEST! SCHAU DURCH DEN LEEREN SPIEGEL!

 

3.Fragment für das Buch "URRUHE", 21.1.2016

 

E.G.O. (E=ERKENNTNIS/EKSTASE, G=GANZHEIT/GESUNDHEIT, O=OM/OFFENBARUNG)

VON Paul Zellin

 

Solange das Ich nicht in sich selbst ruht, glaubt es, der Verstand sei "entfremdet". Aber es ist nur unsere idiotische Kultur, die uns einredet, dass wir nicht in uns ruhen würden, weil wir uns gleichzeitig beobachten können. In Wirklichkeit beobachtet sich dasselbe Ich selbst. Es ruht in sich UND erkennt sich, indem es sich selbst spiegelt. Das pure (absolute) Gefühl, in sich zu ruhen, ist einfach nur die Fähigkeit, durch den leeren Spiegel hindurch zu schauen und sich von innen zu fühlen. Dort fühlt sich die Materie selbst. Das ist Bewusstsein: die Selbsterkenntnis des Universums in seinen Gebilden. Kein Computer konnte sich bislang derart selbst erkennen. Dazu bräuchte er nicht "noch mehr" Speicherkapazität, sondern die richtigen Extremitäten (wie Augen und Hände), um überhaupt in den Spiegel schauen zu können. Was für eine lustige Vorstellung: ein erleuchteter Computer, der seine "rechnende" Existenz bemerkt und zugleich die Leere seiner elektrischen Schaltkreise! Das Universum bemerkt sich selbst...

NULLYOGA-NETZWERK

FAMILY MEMBERS

FOLLOWER


OUR WEBMASTER

BEST FRIENDS

OUR FIRST BOOK